Zurück

Plasmatreat TUBE

Plasmaanlage für EPDM Türdichtungsprofile

Auf der „K 2013“ in Düsseldorf wird die neue vollautomatische Plasmastation TUBE der Plasmatreat GmbH dem internationalen Fachpublikum präsentiert. Die von Braake Design in Stuttgart gestaltete und grundlegend neue Plasmaanlage ist für die Plasmavorbehandlung von Türdichtungsprofilen in der Automobilindustrie optimiert.

Die von Plasmatreat entwickelte Openair®-Plasmabehandlung ebnet wasserbasierten Beschichtungssystemen den Weg. Nur mit einer sehr effizienten Vorbehandlung auf höchstem Niveau sind die strengen Prüfanforderungen der Automobilindustrie erreichbar. Die Vielfalt in der automobilen Fertigung nimmt dabei ständig zu. Produktmodelle haben zum Teil nur sehr kurze Fertigungszyklen bis zum nächsten Modellwechsel. Die Variation der zu fertigenden Profile steigt stetig, Volumina gehen zurück. Dies macht häufige Einstellarbeiten der Plasmaquellen erforderlich. Gleichmäßige und reproduzierbare Beschichtungsergebnisse sind jedoch nur mit exakt justierten Anlagen möglich. Zur Einrichtung der Plasmadüsen auf das zu behandelnde Profil müssen je Düsenposition mindestens drei Achsen reproduzierbar eingestellt werden.

Durch eine neuentwickelte Schnellspannvorrichtung erfolgt ein Düsenwechsel ebenfalls mit nur wenigen Handgriffen. Die neue, komplett überarbeitete Behandlungsstation konzentriert sich auf optimale Funktionalität. So wurde weiterhin das Absaugungskonzept komplett überabeitet. Die Absaugung erfolgt im Zentrum der Anlage unterhalb des Profils. Dies vermeidet Kondensation von im Plasma abgetragenen Additiven an den Anlagenwänden und verlängert damit die erforderlichen Reinigungszyklen. Weiterhin ist die visuelle Kontrolle der Einstellung der Düsen zum Profil durch das dem Profilzentrum folgende, gebogene Sichtfenster problemlos möglich. Sicherheit und Komfort für den Anlagenbediener durch ergonomisch richtiges Maschinendesign.

Plasmatreat GmbH  OpenAir Plasmabehandlung EPDM Profile
industriedesign-1-epdm-anlage-tube-plasmatreat-braake-k